Logo - Klinikum Leverkusen Klinikum Leverkusen - Mittelpunkt im Gesundheitspark

Behandlungs- und Leistungsschwerpunkte

Kinder- und Jugendmedizin

  • Vorsorgeuntersuchungen
  • Impfungen und Beratung
  • Akute und chronische Erkrankungen
  • Nachbetreuung von Frühgeborenen
  • Sonografie
  • Allergiediagnostik und Hyposensibilisierung


Kinderneurologie/Neuropädiatrie (Was ist Neuropädiatrie?)

  • Epilepsien (Wir sind Schwerpunktpraxis Epileptologie der Deutschen Gesellschaft für Epileptologie (DGfE))
  • Ableitung von Wach- und Schlaf-EEGs
  • Tic-Störungen
  • Migräne und Kopfschmerzen (Dr. Kreth ist Kinderkopfschmerzexperte DMKG)
  • ADHS
  • entzündliche ZNS-Erkrankungen, wie Multiple Sklerose, Neurpoathien
  • Diagnostik und Therapie von Entwicklungsstörungen
  • fachgebundene genetische Beratung nach § 7 Abs. 1,3 Gendiagnostikgesetz


Pädiatrische Gastroenterologie

  • Behandlung von akut und chronisch kranken Säuglinge, Kinder und Jugendlichen mit Magen-Darm, Leber- und Bauchspeicheldrüsen-Beschwerden/Erkrankungen
    Sonografie, insbesondere Darmsonografie/Abdominalsonografie
  • Bauchschmerzsprechstunde, Abklärung der Ursachen, unter Mitbeachtung der 
  • Psychosomatischen Ursachen
  • Psychosomatische Grundversorgung
  • Diätberatung, insbesondere bei chronisch kranken Kindern

Die Sonographie (Ultraschall) hilft die Ursachen
von Bauchschmerzen zu erkennen.

Die Verzahnung von ambulanter Tätigkeit in der MVZ-Praxis und gleichzeitiger Oberarzttätigkeit in der Klinik für Kinder und Jugendliche am Klinikum Leverkusen ermöglicht u.a. bei chronisch Erkrankten die optimale Begleitung der Patienten.

Ableitung eines EEG

Ein EEG tut nicht weh und ist nicht schädlich.

Das EEG (= Elektroenzephalogramm) ist die Messung der Hirnströme. Es handelt sich um eine häufige Untersuchung innerhalb der Kinderneurologie. Wir wenden diese Untersuchung insbesondere bei Verdacht auf Epilepsie (= Anfallserkrankung), Verhaltensstörungen, Kopfschmerzen, Migräne, ADHS, Fieberkrämpfen und unklaren Entwicklungsstörungen an.


Das EEG ist eine schmerzfreie Untersuchung und ist nicht schädlich! Es fließt kein Strom durch den Kopf!


Das EEG wird durch erfahrene und extra geschulte Kinderkrankenschwestern durchgeführt. In der Regel untersuchen wir die Kinder und Jugendlichen (0 - 18 Jahre) im Wachzustand. Dafür werden den Kindern insgesamt 20 Elektroden mit Hilfe von lockeren Gummibändern nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie am Kopf angebracht. Dies tut nicht weh, aber man benötigt ein bißchen Geduld. Die Untersuchung dauert insgesamt meistens 45 Minuten. Im Anschluß wird das EEG vom Kinderneurologen am Computer ausgewertet.